Schlagwort: Burgstall

Burgstall Stromburg

Burgstall Stromburg Von der früheren Stromburg sind ist neben den Geländeformationen keine Mauerreste zu erkennen. Im Vergleich zu den anderen Burganlagen in dieser Region, sind von der Stromburg nur wenige Informationen überliefert worden. Lediglich Hinweise auf eine ausgegrabene Grundmauer eines massiven Viereckturms sind bekannt. Wie so oft wurden die verbliebenen Steinquader, für Bauwerke in den…
Weiterlesen

Wollenberg

Streckeninfo 60 km 1060 m 1060 m 730 m 510 m Landschaft 85% Ausdauer 85% Fun Faktor 80% Klosterberg Im Bereich des Klosterberges führt über den Rossrucken ein Pfad zum Burgstall oberhalb des Brenzlhofes. Die abgegangene Burganlage ist noch deutlich am Halsgraben und der exponierten Lage zu erkennen. Wollenberg und Klosterberg Von Bolheim durch das…
Weiterlesen

Burgstall Muschenwang

Burggraben Muschenwang Von der früheren Burg Muschenwang ist neben dem ursprünglichen Burggraben kaum noch etwas zu erkennen. Bereits im Jahre 1500 wurde die Burg lediglich als Burgstall bezeichnet.   Hofgut Muschenwang Nach dem Verfall der Burg Muschenwang hat das Kloster Urspring nur wenige Meter nördlich des Burgstalls,  das Hofgut Muschenwang gegründet. Burgstall Muschenwang Klick =…
Weiterlesen

Schlossruine Justingen

Burg Justingen Von der ehemaligen Burg Justingen auf einem Bergsporn oberhalb von Hütten ist leider nichts mehr zu erkennen. Dies hängt sicherlich auch damit zusammen, dass jegliches Steinmaterial für den Neubau des Schlosses Justingen verwendet wurde. Die erstmalige Zerstörung der Burg fand bereits in der Mitte des 13. Jh. statt. Schloss Justingen Das Reniassance-Schloss wurde…
Weiterlesen

Burgstall Sirgenstein

Höhenburg Sirgenstein Die Gründung der Burg Sirgenstein wird in der Mitte des13. Jahrhunderts vermutet. Wenige Mauerreste wie ein Buckelquadern weisen einen evtl. Bezug zum Staufer-Geschlecht hinweist. Trotz diesem Bezug zu den Staufern sind in den Quellen kaum Angaben über die ursprünglichen Besitzer verzeichnet. Halsgraben Markanter Halsgraben der Burgstelle Sirgenstein Burgstall Sirgenstein Klick = Standort in…
Weiterlesen

Burgstall Granegg

Buckelquader – Ein Symbol königlicher Macht Die Gründung der Burg Granegg wird in der Mitte des13. Jahrhunderts vermutet. Die Grundmauerreste des runden Bergfrieds sind aus Buckelquadern gefertigt was auf einen Bezug zum Staufer-Geschlecht hinweist. Trotz diesem Bezug zu den Staufern sind in den Quellen kaum Angaben über die ursprünglichen Besitzer verzeichnet. Bergfried Der massiv angelegte…
Weiterlesen

Burgstall Rechbergle

Neben einigen Geländeformationen wie Gräben und Wälle sind auf dem Rechbergle nur wenige Spuren einer früheren Burg zu finden. In den Karten wird das Rechbergle (kleiner Bruder vom Rechberg) auch als Schwarzhorn bezeichnet. In direkter Rufweite befindet sich der Burgstall Granegg, diese zwei Burganlagen werden lediglich durch den Sattel an der Reiterleskapelle getrennt. Burgstall Rechbergle…
Weiterlesen

Burgstall Ravensburg

Der Burgstall Ravensburg liegt auf einem bewaldeten Spornhügel welcher in den Mündungsbereich von Hürbe und Brenz ragt. Der Burghügel besitzt keine steil abfallenden Geländeseiten und über den südlichen Höhenrücken ist die frühere Burganlage leicht zu erreichen. Diese schlechte Verteidigungsposition erklärt auch die Anlage einer mehrfachen Wallanlage. Mauerreste sind nicht mehr zu erkennen, die Wallanlage ist…
Weiterlesen

Burgstall Rauhaus

Die Burg Rauhaus wurde etwa im 12. Jahrhundert von einer Adelsfamilie in Hürnheim gegründet. Durch dem Umzug der Burgherren auf die Burg Katzenstein wurde die Burg Rauhaus im 13. Jahrhundert dem Verfall überlassen. Der Burgstall Rauhaus befindet sich nur wenige hundert Meter nördlich von Christgarten und ist leicht über einen Forstweg zu erreichen. Im westlichen…
Weiterlesen

Burgstall Hagburg

Vom Burgstall Hagburg sind nur wenige Informationen zugänglich. Neben der dreifachen Wallanlage sind vor Ort keine oberflächlichen Anzeichen einer früheren Burganlage erkennbar. Die großflächige Wallanlage weist deutliche Ähnlichkeiten zur Wallanlage am Weihersberg auf und dürfte vermutlich als Ungarnschutzwall gedient haben, Burgstall Hagburg Klick = Standort in OpenStreetMap anzeigen Info Klick = Detailinformationen auf Wikipedia