5. Etappe TdS

Streckeninfo

Landschaft 90%
Ausdauer 80%
Fun Faktor 90%

Oppidum

Die ersten Siedlungsspuren auf dem Heidengraben stammen bereits aus dem 10. Jahrhundert v. Chr. Neben Pfahl- und Gräberfunde aus dem 10. Jh. v. Chr. fanden sich zahlreiche keltische Hügelgräber aus der Hallstadtzeit. Der Heidengraben wurde durch seine zeitliche Einordnung und der zwei Befestigungsringe somit als Oppidum bezeichnet und zählt zu den größten Oppida in Europa. Eine weitere keltische Siedlungsanlage befindet sich auf dem Runden Berg oberhalb von Bad Urach.

Oppidum

Tourenvorschlag in der Region um Bad Urach

Auf den Spuren der Kelten

Tourenvorschlag in der Region um Bad Urach

Hohenurach - Runder Berg - Hohenneuffen - Heidengraben

Der Ausgangspunkt der 5. Staufer-Etappe ist Hengen (6 km östlich von Bad Urach).
Der Weg führt hinab nach Seeburg und entlang der Erms nach Bad Urach.
Der erste Anstieg erfolgt hoch zur Ruine Hohenurach und vorbei an der Keltensiedlung  Runder Berg wieder nach Bad Urach.

Durch das Kaltental geht es wieder hoch auf die Albhochfläche und in westlicher Richtung zur Burg Hohenneuffen.

Entlang des Albtraufs verläuft die Tour oberhalb von Beuren nach Grabenstetten und zum Heidengraben.

Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Ausgangspunkt in Hengen.

 

Stauferstele am Hohenneuffen

Blick vom Hohenneuffen

Diese Bauwerke liegen auf der 5. Etappe

Bei km 16
.

Bei km 19

Bei km 35

Bei km 46

Tourenübersicht

Download file: AC_TDS_V_53.gpx

Streckeninformation

Landschaft 90%
Ausdauer 80%
Fun Faktor 90%

Streckenbeschaffenheit

3,0 km
Trail
42,0 km
Forst-/Feldweg
8,0 km
Asphalt

Zeitangaben zur individuellen Tourenplanung

13,0 Std.
Einkehrmöglichkeiten
7,5 Std.
Trinkflasche, Riegel
3,75 Std.
Trinkflasche / Riegel / §2m Regel​
2,75 Std.
Trinkflasche / Riegel / §2m Regel

Tourenbilder