Burg Katzenstein

Die erste urkundliche Erwähnung der Burg Katzenstein existierte aus dem Jahr 1099. Burg Katzenstein war ein Lehen der Grafen von Dillingen, später ging die Burg in den Besitz der Grafen von Oettingen über. Wie die meisten Stauferburgen besteht die Bauweise der Burg Katzenstein teilweise aus Buckelquadern. Auch an der Burg Katzenstein ging der 30-jährige Krieg nicht spurlos vorüber, im letzten Kriegsjahr (1648) wurde die Burg von den Franzosen in Brand gesetzt. Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Burg von den Grafen zu Oettingen-Baldern wieder als Amtssitz aufgebaut.

Seit 1939 war die Burg in unterschiedlichen Privatbesitz und nicht immer für die Öffentlichkeit zugänglich. Durch das Engagement der heutigen Besitzer ist die Burg wieder zugänglich und empfängt die Gäste mit einer Burgschenke und Museum.

Burg Katzenstein

Klick = Standort in OpenStreetMap anzeigen

Info

Klick = Detailinformationen auf Wikipedia

Tags: , , , , ,