Wintersonnenwende

Die Tage werden wieder länger

Am Übergang vom 21. Dez. auf den 22. Dez. haben wir den kürzesten Tag des Jahres. Nur an diesen Tag steht die Sonne so extrem flach am Horizont.

Während am Polarkreis die Sonne gar nicht aufgeht, haben wir hier zumindest 7,5 Stunden Helligkeit.

Mit jedem weiteren Tag werden die Nächte nun kürzer und die Tage länger, bis am 21. Juni wieder satte 17 Stunden Helligkeit herrschen werden.

Der Tag begann mit einem malerischen Sonnenaufgang und Frühtemperaturen um – 9° C

 

Strahlender Sonnenschein begleitete die ruhige Waldstimmung.

Leider werden wir über die Festtage wieder das typische Weihnachtstauwetter bekommen und so sollten die kommenden Tage (bis Donnerstag Dauerfrost) für sportliche Aktivitäten genutzt werden.

Die günstige Wettersituation hat es zu dieser Jahreszeit erlaubt, dass die Hülben noch über ausreichend Wasser verfügen.