Der April darf das…

Gut für die Natur

Nach einen sonnigen und trockenen März mit Temperaturen bis zu 20° C, darf der April auch mal eine Schönwetterpause einlegen und die Natur mit dem sehnsüchtig erwarteten Niederschlag “retten”.

Für Touren, Ausflüge und Gartenarbeiten war der März schon mehr als außergewöhnlich, doch braucht es nun die notwendigen Niederschläge.

Nochmals Neuschnee mit bis zu 20 cm und Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, brachten einen wichtigen “Vegetations-Break”.

 

Bereits Ende März blühten auf der Alb die ersten Magnolien. Hätte das sonnige Märzwetter weiter so angehalten, würden die Obstbäume schon Anfang April in voller Blüte stehen.

Bis in den Mai ist auf der Alb immer mit deutlichen Frostnächten zu rechnen und so würde eine vorgezogene Obstblüte, sicherlich für einen deutlichen Ernteausfall sorgen.

Der April hat also alles richtig gemacht.

Tourenvorschlag – Lonetalrunde