Schlagwort: Wallanlage

Teufelsmauer

Keltischer Befestigungswall – Teufelsmauer MAP: Opentopomap // 2020 Der heute noch sehr gut erkennbare Befestigungswall wurde bereits 400 Jahre v. Chr. errichtet um die keltische Siedlungsanlage vor feindlichen Angriffen zu schützen. Die Wallanlage befindet sich nur wenige Meter nördlich des Mittelbergsattels und verläuft auf einer Länge von ca. 400 Metern von Ost nach West. In…
Weiterlesen

Oppidum Heidengraben

Ursprüngliche Siedlungsfläche auf der Albhochfläche um Grabenstetten. Die zweireihig ausgebaute Befestigungsanlage umfasst eine Grundfläche von ca. 16,5 km². Die ersten Siedlungsspuren auf dem Heidengraben stammen bereits aus dem 10. Jahrhundert v. Chr. Neben Pfahl- und Gräberfunde aus dem 10. Jh. v. Chr. fanden sich zahlreiche keltische Hügelgräber aus der Hallstadtzeit. Eine spätkeltische Besiedelung des Heidengrabens…
Weiterlesen

Burgstall Rauhaus

Die Burg Rauhaus wurde etwa im 12. Jahrhundert von einer Adelsfamilie in Hürnheim gegründet. Durch dem Umzug der Burgherren auf die Burg Katzenstein wurde die Burg Rauhaus im 13. Jahrhundert dem Verfall überlassen. Der Burgstall Rauhaus befindet sich nur wenige hundert Meter nördlich von Christgarten und ist leicht über einen Forstweg zu erreichen. Im westlichen…
Weiterlesen

Burgstall Hagburg

Vom Burgstall Hagburg sind nur wenige Informationen zugänglich. Neben der dreifachen Wallanlage sind vor Ort keine oberflächlichen Anzeichen einer früheren Burganlage erkennbar. Die großflächige Wallanlage weist deutliche Ähnlichkeiten zur Wallanlage am Weihersberg auf und dürfte vermutlich als Ungarnschutzwall gedient haben, Burgstall Hagburg Klick = Standort in OpenStreetMap anzeigen Info Klick = Detailinformationen auf Wikipedia

Ruine Hochhaus

Die Burg Hochhaus entstand im 12. Jahrhundert und befindet sich auf dem alleinstehenden Berghügel Hochhaus. Zu Fuß dieser heutigen Ruine liegt der Karlshof und die Pulvermühle. Nur einen knappen Kilometer in nordöstlicher Richtung befindet sich die Ruine Niederhaus und ca. 400 m nordwestlich die Hagburg. Diese drei ehemaligen Burgen bilden das östliche Ende des Karthäusertals…
Weiterlesen

Kocher & Alte Bahntrasse

Familientour zum Weißen Kocher Vom Parkplatz in Oberkochen verläuft der Weg recht gleichmäßig bis zur Kocherquelle. Für den Kocher und Quelle sollte man etwas Zeit einplanen, da es hier für Kinder immer etwas zu erkunden gibt. An Ende des Taleinschnitts führt der Albvereinsweg hoch zur alten Bahntrasse und weiter bis zum Ringwall. Bei Kilometer 2,5…
Weiterlesen

Kocherursprung

Schwarzer & Weißer Kocher Vorbei am Schwarzen und Weißen Kocher und zur Wallanlage der Kocherburg. Biken, Wandern, Laufen TOP: Schwarzer & Weißer Kocher, Wälder, Keltische Wallanlage, Viadukt, Alte Härtsfeldbahn Tourstart in Unterkochen Brückle am Kocherursprung AV Weg hoch zur stillgelegten Trasse der Härtsfeldbahn Viadukt der alten “Schättere” Prähistorische Wallanlage Streckeninformation 37 km 740 m 730…
Weiterlesen