Schlagwort: Ruine

Ruine Hohenschelklingen

Ruine Hohenschelklingen Der massiv Bergfried wurde 1896 durch Schwäbischen Albverein wieder in der heutigen Form aufgebaut. Buckelquader Typischer Buckelquader aus der Stauferzeit mit 5 cm Randschlag. Bergfried Südseite des Bergfrieds mit Zugangstreppe Ruine Hohenschelklingen Klick = Standort in OpenStreetMap anzeigen Info Klick = Detailinformationen auf Wikipedia Bergfried der Ruine Hohenschelklingen

Ruine Hohenrechberg

Die Burg Hohenrechberg wurde um das Jahr 1200 gegründet und diente lange Zeit als Ministerialsitz der Staufer. Im Vergleich zum benachbarten Stammsitz der Staufer wurde die Burg Hohenrechberg im Bauernkrieg 1525 nicht angegriffen und zerstört. Selbst den 30-jährigen Krieg überstand die Burg umbeschadet. Erst die Naturkräfte eines Blitzeinschlags, konnten die Burg im Jahre 1865 zerstören.…
Weiterlesen

Ruine Hohenstaufen

Die Dynastie Bereits Ende des 11. Jahrhunderts wurde die Stauferburg gegründet und diente lange Zeit als Stammsitz der Staufer. Im Bauerkrieg 1525 wurde die Burg Hohenstaufen geplündert und zerstört.  Der Berg Die exponierte Lage als typischer Zeugenberg der Schwäbischen Alb, machte den Hohenstaufen schon in der Bronzezeit zur geschützten Siedlungsanlage. Der Rundumblick Der Hohenstaufen bietet eine…
Weiterlesen

Ruine Staufeneck

Die Ruine Staufeneck ist heute im Privatbesitz und empfängt seine Gäste mit einem Golfplätzchen und Bunkerchen.   Ruine Staufeneck Klick = Standort in OpenStreetMap anzeigen Info Klick = Detailinformationen auf Wikipedia

Ruine Scharfenberg

Die Burg Scharfeneck war lange Zeit ein Ministerialsitz der Staufer. Im 16. Jahrhundert wurde die Burg zu einem Schloss umgebaut und diente als Residenzsitz der Rechberger. Wenig später im 30-jährigen Krieg wurde das Schloss geplündert und hat seit dieser Zeit den Status einer Ruine. Die Ruine hat ihren Sitz auf einem typischen Zeugenberg der sich…
Weiterlesen

Ruine Herwartstein

Die Gründung der Burg Helfenstein durch eine Staufer Adelsfamilie erfolgte bereits im 11. Jahrhundert. Mitte des 12. Jahrhunderts folgte der Bau eines massiven Bergfrieds mit den Staufer-typischen Buckelquadern. In Verbindung mit weiteren Staufer-Burgen wie z.B. Katzenstein und Flochberg wurde die Verteidigungslinie ins benachbarte Ries verstärkt. Ein ewiger Thronstreit und Konflikte zwischen den Staufern und Welfen,…
Weiterlesen

Ruine Kaltenburg

Ebenso wie die nur wenige Kilometer entfernte Burg Hurwin, standen die Burgherren der Kaltenburg im Dienste der Staufer-Herrscher. Auch die westliche Schildmauer konnte die mehrere Zerstörungen nicht abwenden. In der zweiten Hälfe des 30-jährigen Krieges wurde die Kaltenburg wesentlich zerstört und bereits 40 Jahre später wieder aufgebaut.   Im 18. Jahrhundert wurde die Kaltenburg als…
Weiterlesen

Ruine Güssenburg

Die Ruine Güssenburg befindet auf einem bewaldeten Spornhügel oberhalb von Hermaringen und wird südlich durch einen Halsgraben von der Hochfläche getrennt. Die massive Schildmauer wurde Mitte des 14. Jahrhunderts errichtet und besitzt eine Mauerstärke von knapp 4 Metern. Die gleiche Mauerstärke weist die Schildmauer der Kocherburg am Weißen Kocherursprung auf.  Beim Bau der  Schildmauer wurden…
Weiterlesen