Schlagwort: Felsen

Teufelsmauer

Keltischer Befestigungswall – Teufelsmauer MAP: Opentopomap // 2020 Der heute noch sehr gut erkennbare Befestigungswall wurde bereits 400 Jahre v. Chr. errichtet um die keltische Siedlungsanlage vor feindlichen Angriffen zu schützen. Die Wallanlage befindet sich nur wenige Meter nördlich des Mittelbergsattels und verläuft auf einer Länge von ca. 400 Metern von Ost nach West. In…
Weiterlesen

Nature Friday

Nature Friday Was liegt da näher um den kommerziellen Black Friday zu entgehen; einfach diesen Tag als Nature Friday zu erleben und zu genießen. Die Woche war geprägt vom russischen Festlandhoch und einer teilweisen Inversionslage. Diese Wettersituation erlaubte phantastische Naturerlebnisse und unterschiedliche Wetterverhältnisse innerhalb von wenigen Kilometern. Tourenvorschläge Stauferland Sonnenaufgang bei Stötten Der hartnäckige Nebel…
Weiterlesen

Kältereize

Die ersten Kältereize im November Im Eselsburger Tag konnte man in den Frühstunden des 21. Nov. 2020 endlich mal wieder richtige Kältereize erleben. Während sich die Temperaturen auf dem Buigen um -4° C einpendelten, so konnte in den Tallagen der Brenz schon -9° C gemessen werden.  In den frühen Morgenstunden denkt man nicht gerade an…
Weiterlesen

Burgstall Hürgerstein

Dachziegelreste in der klssischen Form Mönch & Nonne Wo befindet sich eigentlich der Hürgerstein? Nur wenige 100 m nördlich vom Falkenstein befinden sich 2 Felsformationen. Selbst in alten Karten sind diese Felsen nicht mit Namen eingetragen.  Der nördlichste dieser zwei Felsen weist einen markanten Halsgraben und zahlreichen Dachziegelreste auf, wobei der südlichere Felsen keine sichtbaren…
Weiterlesen

Burgstall Falkenstein

Die Burg Falkenstein bestand aus einer Vorburg und Kernburg. Die Kernburg auf dem Felskopf Falkenstein ist nicht mehr existend, lediglich einige wenige Mauerreste sind noch erkennbar. Der Felskopf bietet heute eine Aussichtsplattform mit einem wunderbaren Blick auf das Eselsburger Tal. Am südlichen Felsfuß des Falkensteins ist der frühere Burgbrunnen noch erhalten und durch ein Geländer…
Weiterlesen

Falkenstein

An heissen Sommertagen bietet der Falkenstein mit seiner schattigen Ostwand angenehmen Klettergenuss. In der Zeit vom 01.01 bis 15.07 herrscht am Falkenstein striktes Kletterverbot. In den Ausstiegsbereichen sind ausreichend Umlenkungen vorhanden. Hierdurch kann direkt in der Wand wieder abgeseilt/abgelassen werden. Der eigentliche Felskopf wird somit nicht betreten und sinnvollerweise geschützt. Am Falkenstein gilt im Zeitraum…
Weiterlesen

Burgfelsen

Der perfekte Fels für Klettern in der untergehenden Abendsonne – ein wahres Naturerlebnis. Das Klettern ist hier ab dem 15.07 bis Jahresende erlaubt, in der Zeit vorher gehört der Fels den Dohlen und Ziegen. Auch am Burgfelsen sind in den Ausstiegsbereichen ausreichend Umlenkungen vorhanden. Hierdurch kann direkt in der Wand wieder abgeseilt/abgelassen werden. Der eigentliche…
Weiterlesen

Sonntagsfels

Mit seinem kompakten Fels bietet der Sonntagsfels dieselben schönen Plattenklettereien wie der GG-Pfeiler. Auch hier kann bis spät in den Herbst, bei fast sommerlichen Temperaturen, geklettert werden. Wenn nach Niederschlägen die anderen Felsformationen noch relativ feucht sind, ist es bereits wieder “knochentrocken”. Die Kletterrouten befinden sich im oberen Schwierigkeitsbereich und sind für Anfänger weniger geeignet.…
Weiterlesen

GG Pfeiler

Mit seinem kompakten Fels bietet der GG-Pfeiler wunderschöne Plattenklettereien. Wenn im Spätherbst bereits bei vielen Touren die Finger klamm werden, kann man hier noch ganz entspannt im Shirt und kurzer Hose klettern. Am GG-Pfeiler befinden sich im Ausstiegsbereich der Kletterouten ausreichend Umlenkhaken. Hierdurch kann direkt in der Wand wieder abgeseilt/abgelassen werden. Der eigentliche Felskopf wird…
Weiterlesen

Bachfelsen

Am Bachfelsen befinden sich aktuell ca. 30 Routen zwischen dem 4 und 9 Schwierigkeitsgrad.Der Fels ist ganzjährig für den Klettersport freigegeben wobei es für die Ostseite eine Einschränkung vorliegt. Die Bodenfläche sollte im Zeitraum vom 01. März bis 15. Juni nicht betreten werden, da hier das Scharfkraut/Schlangenäuglein gedeiht. Es wäre wünschenswert wenn solche Maßnahmen auch…
Weiterlesen